exhalation
blog
about me
guestbook
archive
mail me

anna's blog
mario's blog
AveN's blog



dunno

Keine Ahnung, wie ich das hier überschreiben soll, keine Ahnung wo ich anfangen soll. Ich drücks mal in Form von Musik aus -

 

NP: Evanescence - My Immortal (acoustic live version) 

 

Ich würd sagen, mir gehts einfach scheiße. Seit wir zusammen gezogen sind, kracht es mehr oder minder regelmäßig zu Hause. Aber nicht so wie bei anderen Paaren, wo man sagt Gewitter reinigt die Luft, nein, es artet immer aus. Was wohl auch daran liegt, dass es nicht wegen wirklichen Problemen kracht, sondern wegen Blödsinns. Zwischendurch reden wir miteinander, kommen auf einen Konsens und es soll besser werden. Aber es hält einfach nicht lange an. Es sind Kleinigkeiten, die ganz groß werden, so groß, dass sie einem nach hängen, auch wenn der Streit um ist. Wegen nichts und wieder nichts wird alles in Frage gestellt. Das, was man früher gerne zusammen gemacht hat, wird nun im Keim erstickt. Das, was man früher am anderen so nett fand, oder einen beeindruckt hat, löst die pure Eifersucht aus.

 

Ich fühle mich eingeengt, wie in einem Käfig. Man nimmt mir einfach die Freiheit, die man braucht. Die Luft zum Atmen. Geht es ein paar Schritte aufwärts, werden sie durch neue Vorwürfe und Streit im Keim erstickt und zurückgedrückt.

 

Die einfachsten Dinge, die ich tue, die früher ganz normal waren, lösen nun den totalen Krieg aus. Dabei versuche ich doch nur auf meine Art und Weise mit der Situation umzugehen. Mir mein Stückchen Freiheit zu erhalten. Statt, dass ich Unterstützung bekomme, beim Finden des Mittelweges, gibt es Druck, Streit, Eifersucht. Blöde Antworten statt vernünftiger Gespräche.

 

Langsam fehlt mir die Kraft immer wieder gegen Windmühlen zu kämpfen. Ich mache sicherlich nicht alles richtig - nein, ich denke ich bin weit davon entfernt, aber ich versuche zumindest damit umzugehen, nicht zu resignieren. Aber wenn einem immer wieder die gleiche Gleichgütligkeit ins Gesicht schlägt, welche dann in kurzer Zeit in Eifersucht und Druck umschlägt, steht man irgendwann kraftlos da.  

 

Du stößt mich immer weiter von dir weg und machst mich kaputt mit deiner Eifersucht und den dauernden Streits wegen Nichtigkeiten. Wir rollen damit immer einen Schritt näher an den Abgrund. Versteh das bitte doch endlich... 

19.6.07 14:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Design by
On the run
Gratis bloggen bei
myblog.de